{Rezension} Sturmtochter (1)

Februar 21, 2019 0 Von Annaika

Titel: Sturmtocher – Für immer Verboten (Bianca Iosivoni)

Erscheinung: 2018

Format: Paperblank

Preis: 14,99€

Quelle: www.ravensburger.de


Inhalt:

Seit jeher herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beeinflussen können, über Schottland. Von alledem ahnt die 17-jährige Ava nichts, obwohl sie Nacht für Nacht Jagd auf Elementare macht – die Kreaturen, die ihre Mutter getötet haben. An ihrer Seite kämpft der geheimnisvolle, aber unwiderstehliche Lance. Doch dann entdeckt Ava, dass sie die Gabe besitzt, das Wasser zu beherrschen. Und plötzlich werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, sobald sie und Lance sich näherkommen…

Meinung:

Das Buch lag seit erscheinen bei mir und hat darauf gewartet, gelesen zu werden. Ich warte gerne bis ein Hype abgeklungen ist. Daraus wurde: Ich habe mich mit einer Bookstagrammerin zu einer Leserunde verabredet, welche wir erst jetzt. So habe ich den ersten Band gelesen als der zweite gerade erschienen ist. Warum ich das erzähle? Ich habe an der Stelle mal wieder festgestellt, wie stark man manchmal mit einer vorgefestigten Meinung an ein Buch geht. Denn leider was es bei mir diesmal so…

Die Geschichte ist für mich gut gelungen mit einem wunderschönen Setting. Ich war förmlich in Schottland, hab die Wasser gerochen und Hügel erklungen. Von der Story her ist es ein tpisches Jugendbuch: Protagonistin weiß nur einen Teil des Ganzes, wird dann mit einem Knall zur Wahrheit geführt und versucht sich dann selbst zu finden in der neuen Situation.
Jetzt kommt von mir das große ABER: Die ungefähr ersten 150 Seiten habe ich Ava einfach nur nervig gefunden. Sie hat sich nur darüber beschwert, dass sie belogen wurde. Ist auch ihr recht, aber es passiert auf eine sehr emotionslose Art. Allgemein fand ich die Geschichte meistens sehr emotionslos geschrieben und auch die Szenenübergange waren mir oft zu plump oder zu schnell.

Fazit:

Also mit Ava konnte ich mir gar nicht anfreunden, da ich sie einfach als egoistische Person wahrgenommen habe. Dafür liebe ich ihre beste Freundin Brianna und noch ein paar Nebencharaktere. Auch wenn ich mich das Buch allgemein nicht 100% überzeugen konnte in allem werde ich die Trilogie weiterlesen. Einfach, weil ich die Idee und das Setting genial finde.

*** von 5 Stern’chen.