{Rezension} Ich bin der Hass

April 16, 2018 0 Von Annaika

Titel: Ich bin der Hass – Ethan Cross
Format: Taschenbuch
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinung: 2017
Preis:  11€
Quelle: www.amazon.de

ACHTUNG! Eventueller Spoiler, da es sich um den 5.Band der Shephard Reihe handelt.

Inhalt 
Special Agent Marcus Williams und sein Bruder, der Serienkiller Francis Ackerman jr., verfolgen die blutige Spur mehrerer Auftragsmörder nach San Francisco. Dort stoßen sie auf einen besonders brutalen Killer namens Gladiator, der für ein mächtiges Verbrechersyndikat arbeitet. Die Ziele des Gladiators scheinen jedoch weit über einfache Auftragsmorde hinauszureichen: Offenbar betrachtet er sich als modernen Dschingis Khan und will dafür sorgen, dass er der Menschheit ewig im Gedächtnis bleibt. An eines hat der Gladiator dabei allerdings nicht gedacht: In seiner Arena des Todes stand er noch nie einem Gegner wie Ackerman gegenüber…

Meinung
Wie schon Band vier habe ich auch diesen Band wieder in einer Leserunde gelesen. Gott sei dank! Mir ist so viel durch den Kopf gegangen beim Lesen, was ich einfach mit jemanden teilen musste.
Nachdem im vorherigen Band Daemon aufgetaucht ist, versucht die Shephard Organisation jetzt dessen Gruppierung von Killer und Psychopathen zur Strecke zu nehmen. Der liebe Francis arbeitet dabei als Berater und unterstützt das Team seines Bruders. Auch die Teamtherapeutin Emily bekommt ihren ersten Agenteneinsatz.Wer leider zu kurz kam, ist Andrew, der vom Direktor aus, unterwegs war.
Die Veränderung der Charaktere ist wieder deutlich spürbar – vor allem bei Francis. Die Beziehung zu seinem Bruder scheint aus ihm einen anderen Menschen zu machen, aber nur bis zu einem gewissen Punkt!? Was auch interessant war, war die Geschichte aus der Vergangenheit von einigen Personen, aber diesmal nicht von Francis. Allgemein wurden (mal wieder) Handlungen vollzogen, die ich nicht vorausgesehen habe: Spannung pur in diesem Band!

Fazit
Während beim vorherigen Band noch „Psychothriller“ draufstand, steht jetzt nur noch „Thriller“ auf den Buch, aber das macht nichts. Mehr Spannung kann man eigentlich nicht erwarten. Wie immer kann ich diese Reihe an jeden empfehlen und dabei ist es egal, ob man Thriller mag oder nicht! Die Charaktere sind es, welche diese Reihe so interessant machen, da alle auf ihre Art und Weise verkorkst sind – auch die Opfer und Nebenchraktere.

✰✰✰✰✰ von fünf Sternen!